slide 1

Ruhe ist für die Seele der Anfang der Reinigung.

(Basilius der Große)

slide 2

Wer plant, bringt Gott zum Lachen.

slide 3

Nutze die Talente die Du hast!

Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen. (Henry van Dyke)

Yoga

 

 

 

 

Wodurch zeichnen sich  meine "GLÜCKS-Yoga"- Einheiten aus?

Durch:

  • sehr persönliche Betreuung: Jeder Teilnehmer kann am Beginn der Stunde sagen, was er sich wünscht bzw. ob er Schmerzen / Verspannungen hat
  • die einzigartige Kombination verschiedenster Techniken (nicht nur aus verschiedenen Yoga Richtungen, sondern auch aus Mentalem Training, Hawaiianischem HUNA Schamanismus, Intuitions- und Bewusstseinstraining, Entspannungstechniken)
  • die Weitergabe meines Hintergrundwissens während jeder Yoga Einheit (Chakren, Anatomie, Organe etc.)
  • sowie durch Spontaneität, Empathie, Stille und Unkompliziertheit.

Ich habe keinen vorbereiteten Plan. Die Yoga-Einheit gestalte ich jedes Mal neu und vollkommen individuell: So, dass jeder Teilnehmer etwas für sich tun kann (genau  abgestimmt auf die Vorbesprechung: ob das Problem z.B. eine körperliche Verspannung, ein allgemeines Unwohlgefühl, Schmerzen, ein quälender Gedankenkreis, eine Einschränkung in der Atmung etc. ist) . Ebenso fließen die Anliegen der Teilnehmer in die Meditationen / geführten Bilderreisen  ein.

Besonderes Augenmerk lege ich auch darauf, dass jede/r Teilnehmer/in 1-2 Übungen bei mir erlernt, die sie/er dann ohne großen Aufwand alleine  durchführen kann.

Zwischen den Körper-/Atemübungen gehen wir immer wieder in die Stille - so können sich die wohltuenden Wirkungen voll entfalten. Du lernst, Dich selbst in tieferen Schichten wahrzunehmen (Propriozeption) und Dich immer rascher und tiefer zu entspannen, ohne dabei einzuschlafen. Diese kurzen Entspannungsphasen werden zu Kraftquellen in Deinem alltäglichen (Berufs-)Leben.

 

 

Yoga im Hotel -  ausschließlich für Hotels im Stubaital
Bieten Sie Ihren Gästen ein attraktives Zusatzangebot

Möchten Sie Ihr Angebot um Yoga erweitern? Es wird immer mehr danach gefragt!

Entscheidend ist die Frage: Welche Qualität möchten Sie Ihren Gästen bieten?

Meistens wird in Hotels beim Yoga eine vorbereitete Stunde gehalten. Der Nachteil ist, dass die meisten Hotelgäste noch nie Yoga praktiziert haben. Da nicht jede Yoga-Übung für Jeden machbar ist und bei gewissen Beschwerden sogar gewisse Übungen vermieden werden sollen, empfehle ich Ihnen, einen anatomisch ausgebildeten Lehrer auszuwählen, der individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Hotelgäste eingeht. So können Sie sich auch sicher fühlen, dass Ihre Gäste entspannt und zufrieden aus der Yoga-Einheit herauskommen.

Hoher Qualitätsanspruch:
Auch im Hotel arbeite ich mit jedem Teilnehmer während der Gruppen-Einheit individuell. Zu Beginn teilen mir Ihre Gäste mit, wo sie sich eine Verbesserung wünschen. Alle Teilnehmer erfahren zumindest eine Übung, die speziell für ihr persönliches Anliegen hilfreich ist. Manchmal handelt es sich lediglich um einen Muskelkater - doch viele Gäste kommen mit Diagnosen zum Yoga (z.B. Schilddrüsen-Überfunktion, Bandscheibenvorfälle, Herzprobleme, Rheuma, Bluthochdruck, Asthma). Aus meiner Erfahrung kommt im Hotel kaum jemand zum Yoga, der sich eines komplett gesunden und schmerzfreien Körpers erfreut.

Ab 7 Teilnehmern dauert eine Hotel-Yoga-Einheit mit mir mindestens 75 Minuten, maximal 120 Minuten (inkl. Meditation und Atemübungen).
max. 10 Teilnehmer

Aktuell habe ich freie Kapazitäten für 2 Hotel-Yoga-Einheiten pro Woche im Stubaital. Rufen Sie mich gerne für ein persönliches Gespräch an.

Meine Erfahrung aus den letzten Jahren:
Es entwickeln sich mit und auch unter den Gästen ganz wunderschöne Verbindungen. Ich freue mich sehr, wenn Gäste dann im nächsten Urlaub wieder zum Hotel-Yoga kommen. Für viele Stammgäste ist es ein wichtiger Fixpunkt in ihrem Urlaub geworden, die Hotel-Yoga-Einheiten zu besuchen. Sie holen sich hier gerne auch neue Tipps und Anregungen von mir, um ihre Yoga-Praxis daheim zu erweitern und zu vertiefen. Einige Gäste nehmen auch mein Angebot an, sich nach Ihrem Urlaub per E-Mail an mich zu wenden, wenn sie Fragen zum Yoga haben.
Sehen Sie sich gerne die Feedbacks einiger Hotelgäste an: http://www.glueckskind.co.at/index.php/feedbacks

Referenzen:
Aktiv-Vital-Hotel **** Bergcristall Neustift-Volderau
Vital-Hotel **** Edelweiss in Neustift-Krößbach

Preise Hotel-Yoga:
bis zu 6 Teilnehmern: 1 Std. € 90,- / 75 Min. € 110,- / 90 Min. € 130,-
7 - 10 Teilnehmer (Mindestdauer 75 Min.): 75 Min. € 130,- / 90 Min. € 150,-
zuzüglich Fahrtkostenersatz von € 0,50/km ab 6167 Neustift-Gasteig

 

Feedback Aktiv Vital Hotel Bergcristall****

Liebe Sigrid, es freut uns sehr, dass Du für unsere Gäste Yoga anbietest.

Deine Yoga-Stunden sind immer ein Segen für uns. Es ist für alle spürbar, dass Du Deine Berufung lebst.
Die Kombination aus Körperübungen und Tiefenentspannung ist perfekt und einzigartig. Mit Deiner weitreichenden Erfahrung und Deinem tiefen Fachwissen bietest Du für Jeden die Möglichkeit, Yoga auszuüben. Du hast auch in mir die Begeisterung zum Yoga durch Dein Einfühlungsvermögen und Deine liebevolle Hingabe geweckt.
Besten Dank für ALLES!
Angelika Pfurtscheller

 



Allgemeines zum Yoga - Ursprung, Philosophie, Yoga heute in Europa

Diese ca. 4.000 Jahre alte Philosophie über die Zusammenhänge von Atmung, Gedanken, Emotionen, Geist und Körper gewinnt auch in der westlichen Welt zunehmend an Bedeutung und Wertschätzung.

Yoga bedeutet "Verbindung", es handelt sich um eine (religionsunabhängige) Wissenschaft vom Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele.  Hatha Yoga basiert auf den 3 Säulen Atmung - Meditation - Körperübungen.
Unter anderem kommt das hermetische (und universelle) Gesetz der Analogie (wie innen, so außen; wie oben, so unten) zum Tragen: Die Balance, die man mit dem Körper findet, überträgt sich auf das Gemüt und den Geist - und umgekehrt. Die Gehirnhälften werden v.a. durch die Doppelkreuzungs-Übungen (Arme - Beine gegengleich) aktiviert und arbeiten zusammen, die linke und rechte Gehirnhälfte und Körperhälfte kommen so in ihrer Funktionsweise in Balance, die Konzentrationsfähigkeit und innere Ruhe wird enorm erhöht.

Mittlerweile ist wissenschaftlich erwiesen, dass durch eine regelmäßige Yoga-Praxis

  • mehr Gelassenheit spürbar wird
  • die Stressanfälligkeit sinkt - die Resilienz sich erhöht
  • Schmerzen gelindert werden
  • alte, neuronale Verbindungen in unserem Gehirn aufgelöst werden
  • die Kreativität gefördert wird
  • die Präsenz sich wesentlich erhöht.

Es ist bei einem restaurativen Yoga-Stil die Kombination aus gemäßigt durchgeführten Atmungsübungen, Körperübungen und Meditation, die die vielen wohltuenden Effekte erzielt. Sportliche Leistung ist nicht gefragt, auch Ehrgeiz ist im Yoga fehl am Platz.

Immer mehr Physiotherapeuten entschließen sich, zusätzlich eine Yoga-Ausbildung zu absolvieren.

Ursprünglich hatten die Körperübungen (Asanas) im Yoga einen eher niedrigen Stellenwert,  sie sollten einzig so viel Entspannung bringen, dass man danach lange Zeit in Meditation ruhig sitzen kann, und hatten nebenbei gesundheitsfördernde, kräftigende und gleichzeitig geschmeidig erhaltende Aspekte. Die Gewichtung von Meditation und Körperübungen hat sich bei den in unseren Breitengraden praktizierten Yogastunden verändert. Mein Weg ist es, auch hier die GOLDENE MITTE zu finden.

Für mich bedeutet Yoga, dass ich als Lehrerin mit meinen Schülern und Teilnehmern verbunden bin.

 

 

 

Kontakt

Sie erreichen mich unter:
+43 676 606 85 84
sigrid.gleinser@glueckskind.co.at
Postanschrift:
Gasteig 2, A-6167 Neustift im Stubaital